Leitbild

Der Spaß und die Freude am Fußballspiel stehen bei uns im Vordergrund. Dementsprechend gibt es viele Spielformen auf Tore, damit die Kinder Erfolgserlebnisse haben. Dabei ist es unser Ziel, dass die Kinder so viele Ballaktionen wie möglich haben. Das soll vor allem in kleinen Spielformen ermöglicht werden.
Ein Kind, das ein Match im Kleinfeld 3 vs. 3 spielt, wird mehr Ballaktionen haben, als ein Kind, das bei 8 vs. 8. alle fünf Minuten den Ball berührt.

Neben der Steigerung der Anzahl an Ballaktionen geht es in wieder Folge darum die Qualität der Ballaktionen zu steigern. Hierbei ist der Trainer gefordert, der mit dem richtigen Übungsaufbau, der richtigen Methodik und dem adäquaten Coaching verantwortlich ist.

Dies soll anhand eines Praxisbeispiels erläutert werden:

Torschussübung

Hier sehen wir eine klassische Torschussübung. Neun Kinder stehen hintereinander und eines schießt. Die anderen warten bis sie an der Reihe sind. Ballaktionen? Wenige. Intensität? Gering. Anzahl der Torschüsse jedes einzelnen? Gering.

Mit ein paar kleinen Adaptierungen werden die Kinder allerdings richtig gefordert. Es geht immer noch um eine simple Torschussübung, allerdings stehen nur mehr drei Kinder hintereinander. Es geht viel mehr zur Sache, die Kinder müssen vor einer Hütchenlinie ihren Torschuss abgeben und sofort wieder ihren Ball holen. Man kann mit Hütchen Zieltore markieren und ich kann diese Übungsform als Wettkampf durchführen. Welches der drei Teams erzielt zuerst 10 Tore? Kinder lieben Wettkämpfe und sind mit vollem Engagement dabei. Gleichzeitig haben sie viele Ballaktionen und die Intensität ist hoch.